ECDL-Allgemeine Informationen

Einführung des ECDL®

Die Fachschaft Informationstechnologie konnte mit finanzieller und ideeller Unterstützung des Fördervereins, des Elternbeirats und der Schulleitung mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 die Autorisierung der Schule als ECDL®-Prüfungszentrum und die Einrichtung eines Wahlfaches "ECDL®" realisieren.
Interessierten Schülerinnen und Schülern soll damit parallel zum IT-Unterricht der Erwerb des Zertifikats "ECDL®/ICDL® (European Computer Driving Licence) - Europäischer Computerführerschein" an unserer Schule ermöglicht werden.


Was ist der ECDL®?

Der ECDL® ist ein internationales, standardisiertes und produktunabhängiges Zertifikat, das den Inhabern fundierte IT-Kenntnisse im Office-Bereich bescheinigt. Der in 148 Ländern anerkannte ECDL® wird inzwischen in 32 Sprachen unterrichtet und hat in vielen Staaten Eingang in Prüfungsstandards und Zulassungsvoraussetzungen an Universitäten gefunden.
In Deutschland ist der ECDL® getragen von der Gesellschaft für Informatik (GI) und akkreditiert durch die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (DLGI).
Weitere Informationen zur DLGI und zum ECDL® finden Sie unter www.ecdl.de.

Die Modulprüfungen zum ECDL®-Erwerb können - gebührenpflichtige Registrierung vorausgesetzt - auch SchülerInnen der LCR ohne Wahlfachteilnahme nach entsprechender Vorbereitung (Selbststudium) absolvieren.
Die Teilnahme an Modul-Prüfungen zum Erwerb des Zertifikats EDCL® ist stets kostenpflichtig.


Ansprechpartnerin bei Fragen zum Wahlfach ECDL:
Anja Sundhaus (PZ-Admin).

Stand: 27.08.2015