Schulberatung

Welche Aufgaben hat die Schulberatung?

Schulberatung ist ein Teil der schulischen Erziehungsaufgabe, die jede Schule und jede Lehrkraft wahrnimmt. Unterstützung geben dabei die Beratungslehrkräfte, die Schulpsychologen und die Staatlichen Schulberatungsstellen. Schulberatung ist immer vertraulich, freiwillig und kostenlos. Die Aufgabenbereiche der Beratungsfachkräfte sind im wesentlichen

  • Schullaufbahnberatung
  • pädagogisch-psychologische Beratung
  • Zusammenarbeit mit anderen Beratungsdiensten

Welche Aufgaben übernimmt die Beratungslehrkraft?

Qualifizierte Beratungslehrerin an unserer Schule ist Frau Anneliese Zweck. Sie bietet Unterstützung bei der

  • Schullaufbahnberatung (Aufnahme in die Schule, Schullaufbahnwahl, Durchlässigkeit, Wahl von Fächern, Übergänge, anzustrebende schulische Abschlüsse, Elternversammlungen, Informationsveranstaltungen, Berufswahlvorbereitung)
  • pädagogisch-psychologischen Schwierigkeiten (Lernstörungen, Störungen im sozialen oder affektiv-emotionalen Bereich), ggf. mit dem Schulpsychologen.

Welche Aufgaben übernimmt der Schulpsychologe?

Schulpsychologe für unsere Schule ist Herr Martin Westermeier, Staatliche Realschule Neubiberg. Er bietet insbesondere Unterstützung bei pädagogisch-psychologischen Problemen (Krisen, Prävention, Interventionen, Vermittlung zum Therapeuten, Förderung geeigneter Lern- und Arbeitsmethoden, Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, Diagnostik bei Lese-/Rechtschreibproblemen).

Näheres unter Schulpsychologische Beratung (ext. Link)

Welche Aufgaben haben die Staatlichen Schulberatungsstellen?

Die Staatlichen Schulberatungsstellen koordinieren die Tätigkeit der Schulberatungen, sie informieren die Beratungsorgane und die Bevölkerung und sie arbeiten mit anderen Beratungseinrichtungen zusammen.

Staatl. Schulberatungsstelle Obb. Ost:

Tel. 089-982955-110

Fax 089-982955-133

Von der landesweiten Website www.schulberatung.bayern.de (>Obb. Ost) erreichen Sie die Bezirksseite der jeweiligen Staatlichen Schulberatungsstelle. Dort finden Sie neben Telefon- und Faxnummern auch die E-Mail-Adressen der möglichen Ansprechpartner.